Die blitzschnelle Information aus Nürnberg und Mittelfranken


Haus brannte zwei Mal

Nürnberg (ots) Am Samstagnachmittag war es in einem Mehrparteienhaus im Stadtteil St. Peter zu einem Wohnungsbrand ohne Verletzte gekommen. In der Nacht wurde dann erneut ein Brand im gleichen Anwesen gemeldet. Auch in diesem Fall wurde niemand verletzt.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte gegen 23.45 Uhr schlugen Flammen aus dem obersten Fenster des unbewohnten Dachgeschosses und es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Wegen des Brandes am Nachmittag waren nur noch zwei Bewohner im Haus.


Die Löscharbeiten durch die Berufsfeuerwehr Nürnberg gestalteten sich schwierig und dauerten bis 1 Uhr an. Um den ungehinderten Einsatz der Kräfte zu gewährleisten musste die Hainstraße, zwischen Regensburger und Scharrerstraße stadtauswärst zunächst komplett und im weiteren Verlauf einspurig gesperrt werden.

Nach Auskunft der Feuerwehr flammte kurz vor 9 Uhr der Brand im Dachstuhl erneut auf, sodass der Fehlboden zwischen vierten Obergeschoss und Dachboden abgetragen werden muss. Durch Löschwasser sind die darunter liegenden Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen worden, sodass das Haus derzeit teilweise unbewohnbar ist. Die betroffenen Anwohner kamen in einem Seniorenheim oder bei Bekannten unter.

Die Ermittlungen zur Brandursache hat das Fachkommissariat der Nürnberger Kripo vor Ort übernommen. Der Gesamtsachschaden liegt nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich.
12.02.17
zurückMittelfranken im Internet: Haus brannte zwei Mal


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie