Die blitzschnelle Information aus Nürnberg und Mittelfranken


Mordkommission ermittelt

Nürnberg. Am Freitag-Abend kam es in der Nürnberger Nordstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Angehörigen zweier türkischer Familien, die für einen 39jährigen Mann mit schweren Verletzungen endeten. Die Mordkommission der Kripo Nürnberg hat die Ermittlungen übernommen.

Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen und Auswertung von Spuren sollen sich Mitglieder der beteiligten Familien im Archivpark am Friedrich-Ebert-Platz gegen 21.30 Uhr getroffen haben. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll ein 37jähriger Mann dem 39jährigenOpfer mehrere Stichverletzungen beigebracht haben.

Auch zwei weitere Angehörige des 39jährigen Mannes sollen durch den Messerstecher verletzt worden sein. Im Gegenzug soll der mutmaßliche Täter von den Begleitern des Opfers mehrfach geschlagen worden sein. Die Tatwaffe, ein Messer, wurde gefunden und sichergestellt.

Das Motiv der handfesten Auseinandersetzung ist derzeit noch nicht geklärt, dürfte sich aber aus familiärer Streitigkeiten entwickelt haben.

Der mutmaßliche Täter wurde von Beamten der Nürnberger Polizei noch am Tatort festgenommen und wegen seiner Verletzungen unter Bewachung in ein Krankenhaus gefahren. Gegen ihn erließ ein Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg nach Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth Haftbefehl.

Der schwerverletzte 39jährige Mann kam nach notärztlicher Erstversorgung ebenfalls in ein Krankenhaus. Nach Angaben von Ärzten besteht keine Lebensgefahr.
09.09.17
zurückMittelfranken im Internet: Mordkommission ermittelt


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie