Die blitzschnelle Information aus Nürnberg und Mittelfranken


25 Kilo Speed entdeckt


30 Kilo gefährlicher Drogen wurden entdeckt
Foto: Landeskriminalamt
Feucht. 25 Kilogramm Amphetamin und fünf Kilogramm Ecstasy-Pillen haben Zivilbeamte bei einer Auto-Kontrolle aufgespürt. Das ist die größte Menge an Amphetamin, die in den letzten acht Jahren in Bayern gefunden wurde.

Zivilbeamte der Fahndungskontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Feucht überprüften im Rahmen ihrer täglichen Arbeit bei der Anschlussstelle Mögeldorf der Autobahn A3 am Sonntag, 10.Dezember, gegen 1 Uhr einen in Richtung Österreich fahrenden niederländischen Wagen. Der kontrollierte Autofahrer, ein 34jähriger niederländisch/bosnischherzegowinischer Mann mit einer Doppelstaatsangehörigkeit, kam aus dem niederländischen Großraum Groningen und war auf dem Weg nach Sarajevo.


Bei der Kontrolle stellte sich schnell heraus, dass er keinen Führerschein besitzt. Zudem fiel den Polizeibeamten ein zugriffsbereites Butterfly-Messer in der Ablage der Fahrertür auf. Bei dem Messer handelt es sich um einen in Deutschland verbotenen Gegenstand.

Dann wurde das Fahrzeug für eine intensivere Kontrolle zur Fahndungskontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion nach Feucht überführt. Im Fahrzeuginneren fanden sich insgesamt 25 gefüllte Pakete mit Amphetamin. Zudem waren zwei Packungen mit etwa 15.000 Ecstasy-Pillen versteckt.

Im Bayerischen Landeskriminalamt werden die sichergestellten Drogen auf Spuren und ihren Wirkstoffgehalt untersucht. Die ersten Ermittlungen werden bereits in Richtung des Großraumes Groningen und Sarajevo geführt. Angezeigt wurde der 34jährige Mann wegen unerlaubter Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge unter Mitführen einer Waffe.
03.02.18
zurückMittelfranken im Internet: 25 Kilo Speed entdeckt


Telefon Redaktion

Burgis

Link zum Landkreis Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Stadt Neumarkt