Die blitzschnelle Information aus Nürnberg und Mittelfranken


Mann niedergestochen

Nürnberg. Am späten Montag-Abendkam es in einer Sozialpension im Westen der Stadt zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Dabei erlitt ein 38jähriger Bewohner leichte Verletzungen.

Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen kamen das spätere Opfer und ein 23jähriger Mann, der ebenfalls in der Pensionen wohnen soll, kurz vor Mitternacht aus noch ungesicherten Gründen in Streit. Im Verlauf dieses Streits zog der Mann eine Stichwaffe und verletzte sein Gegenüber am Hals. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige. Der Verletzte kam zunächst in ein Krankenhaus, konnte aber kurze Zeit später nach ärztlicher Versorgung wieder entlassen werden. Die Tatwaffe wurde sichergestellt.


Bei seiner Vernehmung durch den Kriminaldauerdienst Mittelfranken fanden die Beamten in der Jackentasche des Opfers mehrere Plomben mit Heroin. Entsprechend wurde Anzeige wegen Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz erstattet.

Der 23jährige mutmaßliche Messerstecher ist derzeit auf der Flucht. Nach ihm wird gefahndet.

Die Nürnberger Mordkommission übernahm die abschließenden Ermittlungen und prüft nun in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth die Beantragung eines Haftbefehls.
08.01.19
zurückMittelfranken im Internet: Mann niedergestochen


Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß