Die blitzschnelle Information aus Nürnberg und Mittelfranken


Mädchen schlug zu

Erlangen. Am Donnerstagabend versuchte eine Jugendliche unter Anwendung von erheblicher Gewalt am Erlangener Bahnhof Bargeld zu rauben. Die 15jährige Tatverdächtige konnte festgenommen werden.

Gegen 20.55 Uhr befand sich eine 14jährige Jugendliche am Bahnhofsplatz, als sie dort unvermittelt von einem anderen Mädchen attackiert wurde. Die Angreiferin schlug ihr Opfer zu Boden und trat dort mehrmals mit den Füßen auf das Mädchen ein. Zudem forderte sie die Herausgabe von Bargeld. Die 14jährige Jugendliche zog sich Verletzungen im Gesicht zu.


Schließlich gelang es einer alarmierten Polizeistreife, die Jugendlichen voneinander zu trennen und die 15jährige Jugendliche festzunehmen. Dabei wehrte sie sich vehement gegen die Einsatzkräfte. Im weiteren Verlauf der Maßnahmen beleidigte sie die Polizeibeamten, trat und spuckte nach ihnen. Die Polizisten wurden bei dem Vorfall nicht verletzt.

Die Jugendliche muss sich nun unter anderem wegen des Verdachts des versuchten Raubes, des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, Beleidigung, Bedrohung und verschiedener Körperverletzungsdelikten verantworten.
12.11.21
zurückMittelfranken im Internet: Mädchen schlug zu