Die blitzschnelle Information aus Nürnberg und Mittelfranken


Folgenschwerer Streit

Fürth. Am Mittwoch-Mittag erlitt ein Mann nach einer Auseinandersetzung mit einem Angestellten eines Fürther Verbrauchermarkts schwerste Kopfverletzungen.

Gegen 11.55 Uhr betrat ein 55jähriger Mann den Discounter in der Gartenstraße und pöbelte lautstark umher. Deshalb verwies ein Angestellter den Mann des Ladens. Doch anstatt dieser Aufforderung nachzukommen, entwickelte sich im Bereich der Kassen eine körperliche Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. Dabei stürzte der Mann zu Boden und verlor das Bewusstsein.


Einer Polizeistreife gelang es, den Verletzten, der zwischenzeitlich keine Vitalfunktionen mehr zeigte, bis zum Eintreffen von Rettungsdienst und Notarzt zu reanimieren. Wegen seiner schweren Kopfverletzungen musste der 55jährige Mann in eine Fachklinik gebracht werden.

Das zuständige Fachkommissariat der Fürther Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Geschehensablauf übernommen. In diesem Zusammenhang suchen die Ermittler Zeugen unter Telefon 0911/2112-3333.
12.01.22
zurückMittelfranken im Internet: Folgenschwerer Streit