Die blitzschnelle Information aus Nürnberg und Mittelfranken


Kind angefahren

Nürnberg (ots) - Am Montag gegen 07.45 Uhr rannte ein elfjähriger Schüler zur Bushaltestelle Nordwestring/Bielefelder Straße. Dabei überquerte er den Nordwestring und wurde kurz vor Erreichen der Haltestelle von einem bislang unbekannten Lkw angefahren. Der Schüler erlitt schwere Verletzungen, die stationär in einem Nürnberger Klinikum behandelt werden müssen.
Bei dem Lkw soll es sich um einen größeren weißen Pritschenwagen handeln, der mit Steinen beladen war. Er fuhr den Nordwestring Richtung Westfriedhof.
Zeugen des Unfalls möchten sich bitte mit der Verkehrspolizei Nürnberg unter der Telefonnummer 0911/6583-1630 in Verbindung setzen.
06.06.05

Tankstellen-Räuber gab sich als Kassier aus

Nürnberg (ots) - Am Sonntagmorgen gegen 3.20 Uhr wurde eine Tankstelle in der Harsdörfferstraße in Nürnberg von einem bewaffneten Mann überfallen.
Der Unbekannte stellte eine Bierdose auf den Kassentresen und legte daneben seine Pistole mit der Aussage, es handle sich um einen Überfall. Nachdem der 61-jährige Tankstellenangestellte bei der Geldheráusgabe offensichtlich zu langsam agierte, hielt der Täter dem Mann seine Waffe an den Kopf und griff selbst in die Kasse. Anschließend dirigierte er den Mann in einen Büroraum und forderte die Herausgabe der Überwachungsvideos.
Der Überfallene erklärte, keinen Zugang zu der Videoanlage zu haben. Er wurde im Anschluss mit der Waffe niedergeschlagen, wobei er sich eine Kopfplatzwunde zuzog, die ambulant behandelt werden musste.
Zwischenzeitlich betrat ein Kunde den Verkaufsraum der Tankstelle; diesem gegenüber gab sich der Täter als Kassier aus. Nachdem der Kunde die Waffe des Räubers sah, rannte er aus dem Verkaufsraum. Der Täter flüchete mit einer Beute von ca. 1000 Euro in unbekannte Richtung. Die Polizei leitete umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein, die bislang nicht zum Erfolg führten.
Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 45-50 Jahre alt, kräftige Figur, schwarzgraumelierte längere Haare mit Geheimratsecken, 3-Tages-Bart, trug schwarze Stoffjacke und schwarze Jeans, bewaffnet mit einer Pistole, sprach akzentfreies deutsch.
Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Nürnberg unter der Tel.-Nr. 0911/211-3333 entgegen.
05.06.05

Sprung aus Fenster

Nürnberg (ots) - Durch einen Sprung aus dem Badezimmerfenster im 2. Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses wollte sich ein 16-Jähriger der Festnahme durch die Polizei entziehen.
Am Samstagnachmittag klingelte in der Südstadt in Nürnberg eine Polizeistreife an der Wohnung des jugendlichen türkischen Staatsangehörigen. Die Beamten hatten einen richterlichen Haftbefehl dabei, wonach der junge Mann eine zweijährige Jugendstrafe zu verbüßen habe. Nachden er offensichtlich seine aussichtslose Lage erkannte, versuchte er über das Fenster in den Hinterhof zu gelangen. Hierbei stürzte er in einen Kellerabgang und zog sich erhebliche Kopfverletzungen und eine Beinfraktur zu. Der junge Mann befindet sich nun in einem Nürnberger Klinikum und ist mittlerweile außer Lebensgefahr.
Die schriftliche Ladung zum Strafantritt hatte er vorher ignoriert.
05.06.05

Motorradfahrer starb

Lauf (ots) Am Donnerstag gegen 18 Uhr, ereignete sich auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Dehnberg und Lauf/Simonshof ein tödlicher Motorradunfall.
An einer Kreuzung übersah ein 20jähriger Opelfahrer den vorfahrtsberechtigten 45jährigen Motorradfahrer aus Lauf. Es kam zum Zusammenstoß. Der Motorradfahrer wurde ins Klinikum Bayreuth eingeliefert, wo er noch in der Nacht seinen schweren Verletzungen erlag. Der Pkw-Fahrer und seine Beifahrerin blieben unverletzt Es entstand ein Gesamtschaden von rund 13 000 Euro.
03.06.05

Geldbörse geraubt

Nürnberg (ots) - Am Donnerstag gegen 4 morgens wurde ein 24jähriger Student aus Rheinland-Pfalz von zwei 16- bis 18-jährigen Personen am Trödelmarkt in Nürnberg angesprochen und nach Geld befragt. Plötzlich erhielt der Student einen Schlag auf die Nase. Daraufhin zog er seinen Geldbeutel aus der Hosentasche und händigte diesen den beiden Männern aus. Sie entnahmen rund 30 Euro Bargeld und flüchteten anschließend. Durch den Schlag erlitt der Student einen Nasenbeinbruch. Außerdem verlor er einen Zahn. Eine Beschreibung der beiden Tatverdächtigen konnte der angetrunkene Geschädigte nicht abgeben.
Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Nürnberg unter der Telefonnummer 0911/211- 3333.
03.06.05

Von Straßenbahn getötet

Nürnberg (ots) - Am Donnerstag um 17.38 Uhr ereignete sich in Nürnberg, Allersberger Straße / Wodanstraße - Gudrunstraße ein tödlicher Verkehrsunfall.
Ein 41-jähriger Straßenbahnfahrer fuhr von der Haltestelle Gudrunstraße bei Grünlicht in südlicher Richtung los, als gleichzeitig ein 29-jähriger Student die dortige Fußgängerfurt mit einem Fahrrad bei Rotlicht in westlicher Richtung überquerte. Der Radfahrer wurde von der Straßenbahn erfasst und geriet unter das Schienenfahrzeug.
Der Student wurde bei dem Unfall sofort getötet.
Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Nürnberg, Unfallaufnahme, Tel. 0911/65 83 16 30, zu melden.
03.06.05
Anfang ... 1042 - 1043 - [1044] - 1045 - 1046 ... Ende


Telefon Redaktion

Burgis

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie