Die blitzschnelle Information aus Nürnberg und Mittelfranken


Kantine in Flammen

Schwabach (ots) - Am Sonntagmittag brach im Kompressorraum eines metallverarbeitenden Betriebs im Industriegebiet Gunzenhausen (Landkreis Weißenburg- Gunzenhausen) aus bislang unbekannter Ursache ein Brand aus. Dieser breitete sich schnell auf die Kantine und andere, danebenliegende Räume aus. Insgesamt wurde ein 30 Mal 50 Meter großer Gebäudekomplex erheblich beschädigt. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen eine Million Euro.
Personen wurden nicht verletzt, für die Gunzenhausener Bevölkerung bestand keine Gefahr.
Die Kriminalpolizei Schwabach hat die Ermittlungen bezüglich der Brandursache übernommen
03.07.05

Cafe-Bar überfallen !

Ansbach (ots) - Am Donnerstagabend überfiel ein bisher unbekannter bewaffneter Täter die alleine anwesende Bedienung einer Cafe-Bar in der Ansbacher Fußgängerzone.
Der mit einem über den Kopf gezogenen Strumpf maskierte Mann betrat gegen 19.30 Uhr das in der Neustadt unweit des Schlosses gelegene Cafe durch die Eingangstür und richtete sofort eine Schusswaffe auf die hinter dem Tresen stehende 20-jährige Beschäftigte. Sofort forderte er von ihr Geld. Die völlig überraschte Bedienung händigte dem Maskierten daraufhin etwa 130 Euro Bargeld aus dem Kassenbestand aus, worauf dieser das Cafe wieder verließ. Erst auf Höhe der Gewerbebank rannte der Unbekannte in Richtung Herrieder Tor bzw. Neues Tor (Promenade) los.
Nachdem sich die Überfallene zunächst in einem rückwärtigen Raum eingesperrt hatte, verständigte sie per Notruf die Polizei, die umfangreiche Fahndungsmaßnahmen einleitete.
Gesucht wird ein etwa 170 bis 175 Zentimeter großer, zwischen 20 und 30 Jahre alter Mann. Er hat eine normale Figur und trug eine etwas aufgepolsterte schwarze Jacke. Möglicherweise ist der Unbekannte osteuropäischer Herkunft.
Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Ansbach bittet die Bevölkerung bei der Aufklärung dieses Verbrechens um Mithilfe.
  • Wurde der unbekannte Täter zur Tatzeit vor Betreten des Cafes - möglicherweise noch unmaskiert - beobachtet?
  • Ist der mit einer für die Jahreszeit zu warmen Jacke bekleidete Räuber nach dem Überfall aufgefallen?
  • Benutzte der Täter eventuell ein Fahrzeug?
Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzzentrale unter Tel. 0981/9094-220 erbeten.
01.07.05

Junge Frau starb

Erlangen (ots) - Am Donnerstag kurz nach 18 Uhr fuhr eine 23jährige Frau aus Uttenreuth, Landkreis Erlangen-Höchstadt, mit ihrem Golf-Kombi auf der Bundesstraße 2, von Heroldsberg kommend, in Richtung Nürnberg. Im einspurigen Fahrbahnverlauf einer leicht abfallenden, leichten Linkskurve kam das Fahrzeug nach Zeugenaussagen ohne Fremdeinwirkung nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte an der dort angrenzenden Böschung mit der linken Fahrzeugseite gegen einen einzeln stehenden Baum, wobei das Fahrzeug total deformiert wurde.

Obwohl die junge Frau angegurtet war, wurde sie bei dem Aufprall so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstorben ist.

Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger an die Unfallstelle geholt. Von der Staatsanwaltschaft wurde zudem die Sicherstellung des Fahrzeugs angeordnet.
01.07.05

Alles dreht sich um Frankenwein (Foto)


Will dem Weinfest ebenfalls einen Besuch
abstatten: die Tauberzeller Weinprinzessin
Kathrin I.
Foto: Erich Zwick
NÜRNBERG. Ab Freitag steht der Handwerkerhof –die kleine Handwerkerstadt gegenüber des Nürnberger Hauptbahnhofes - ganz im Zeichen des Frankenweines. Bis 10. Juli heißt es bei heimischen Spezialitäten, Musik und natürlich Frankenwein: „Genießen erlaubt.“

Die zauberhafte Kulisse des Handwerkerhofes inmitten der historischen Stadtmauern bietet den Weinfans viel Atmosphäre, Flair und Gemütlichkeit. Zehn Tage lang werden die im Handwerkerhof ansässige „Fränkische Weinstube“, das „Bratwurstglöcklein“ und die Handwerkerhof-Betreibergesellschaft ORTOG die Gäste aus nah und fern mit Gaumenfreuden verwöhnen. Die Weine kommen aus renommierten fränkischen Weingütern zwischen Würzburg und Castell, zwischen Sommerhausen und Nordheim. Für gute Laune sorgt ab Nachmittag Livemusik.

Das Fest kann bis 10. Juli täglich (auch sonntags) von 10 bis 22 Uhr besucht werden. Für größere Gesellschaften empfehlen sich Reservierungen unter 0911/227625 oder 0911/223104.
30.06.05

Von Bahn überrollt

Nürnberg (ots) - Am Mittwoch gegen 17 Uhr kam es im Nürnberger Stadtteil Mühlhof zu einem tödlichen Betriebsunfall. Ein 68-Jähriger wurde bei Arbeiten von einer kleinen Grubenbahn (5 t) überrollt und tödlich verletzt.
Bei der Örtlichkeit handelt es sich um ein Privatgelände, auf dem sich ein Feldbahnmuseum, das in Privatbesitz ist, befindet. Die Ursache des Betriebsunfalls ist noch unklar. Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat dazu die Ermittlungen übernommen und einen Sachverständigen hinzugezogen.
30.06.05

Polizei sucht Zeugen

Nürnberg (ots) - Am Mittwoch gegen 5.45 Uhr kam es in Nürnberg im Kreuzungsbereich Schwabacher Straße / Frankenschnellweg zum Zusammenstoß zwischen einem Mofafahrer (38) und einem VW Polo. Dabei wurde der Lenker des Mofas auf den Gehweg geschleudert und schwer verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert. Wie sich nach ersten Ermittlungen der Verkehrspolizei herausstellte, hatte der 38-Jährige das Rotlicht für seine Fahrtrichtung missachtet.
An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von rund 4.000 Euro. Im Zusammenhang mit diesem Verkehrsunfall sucht die Verkehrspolizei in Nürnberg noch Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter Tel. (0911) 6583-1630 zu melden.
30.06.05
Anfang ... 1057 - 1058 - [1059] - 1060 - 1061 ... Ende


Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß