Die blitzschnelle Information aus Nürnberg und Mittelfranken


Alles dreht sich um Frankenwein (Foto)


Will dem Weinfest ebenfalls einen Besuch
abstatten: die Tauberzeller Weinprinzessin
Kathrin I.
Foto: Erich Zwick
NÜRNBERG. Ab Freitag steht der Handwerkerhof –die kleine Handwerkerstadt gegenüber des Nürnberger Hauptbahnhofes - ganz im Zeichen des Frankenweines. Bis 10. Juli heißt es bei heimischen Spezialitäten, Musik und natürlich Frankenwein: „Genießen erlaubt.“

Die zauberhafte Kulisse des Handwerkerhofes inmitten der historischen Stadtmauern bietet den Weinfans viel Atmosphäre, Flair und Gemütlichkeit. Zehn Tage lang werden die im Handwerkerhof ansässige „Fränkische Weinstube“, das „Bratwurstglöcklein“ und die Handwerkerhof-Betreibergesellschaft ORTOG die Gäste aus nah und fern mit Gaumenfreuden verwöhnen. Die Weine kommen aus renommierten fränkischen Weingütern zwischen Würzburg und Castell, zwischen Sommerhausen und Nordheim. Für gute Laune sorgt ab Nachmittag Livemusik.

Das Fest kann bis 10. Juli täglich (auch sonntags) von 10 bis 22 Uhr besucht werden. Für größere Gesellschaften empfehlen sich Reservierungen unter 0911/227625 oder 0911/223104.
30.06.05

Von Bahn überrollt

Nürnberg (ots) - Am Mittwoch gegen 17 Uhr kam es im Nürnberger Stadtteil Mühlhof zu einem tödlichen Betriebsunfall. Ein 68-Jähriger wurde bei Arbeiten von einer kleinen Grubenbahn (5 t) überrollt und tödlich verletzt.
Bei der Örtlichkeit handelt es sich um ein Privatgelände, auf dem sich ein Feldbahnmuseum, das in Privatbesitz ist, befindet. Die Ursache des Betriebsunfalls ist noch unklar. Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat dazu die Ermittlungen übernommen und einen Sachverständigen hinzugezogen.
30.06.05

Polizei sucht Zeugen

Nürnberg (ots) - Am Mittwoch gegen 5.45 Uhr kam es in Nürnberg im Kreuzungsbereich Schwabacher Straße / Frankenschnellweg zum Zusammenstoß zwischen einem Mofafahrer (38) und einem VW Polo. Dabei wurde der Lenker des Mofas auf den Gehweg geschleudert und schwer verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert. Wie sich nach ersten Ermittlungen der Verkehrspolizei herausstellte, hatte der 38-Jährige das Rotlicht für seine Fahrtrichtung missachtet.
An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von rund 4.000 Euro. Im Zusammenhang mit diesem Verkehrsunfall sucht die Verkehrspolizei in Nürnberg noch Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter Tel. (0911) 6583-1630 zu melden.
30.06.05

Hund stellt Einbrecher

Nürnberg (ots) Am Mittwoch gegen 2 Uhr wurde die Polizeieinsatzzentrale über verdächtige Geräusche aus einem Gärtnereibetrieb im Nürnberger Stadtteil Buch verständigt. Sofort hin beorderte Polizeistreifen sperrten das Gelände ab.
Wenig später bemerkten die Beamten eine dunkel gekleidete Person, die sich offensichtlich unberechtigt auf dem Gärtnereigelände bewegte. Aus diesem Grunde übernahmen Diensthundeführer die weitere Durchsuchung des Objekts. Kurz darauf stellte ein Diensthund einen 44-Jährigen, der im Bereich eines Gewächshauses unter einem Abstelltisch lag. Als der 44-Jährige zu flüchten versuchte, biss der Diensthund zu, so dass der 44-Jährige vorläufig festgenommen werden konnte. Zur Versorgung seiner Bissverletzungen wurde er in eine Nürnberger Klinik gebracht.
Gegen den Tatverdächtigen wird nun wegen versuchten Einbruchs ermittelt. Er selbst gab an, dass er auf dem Gärtnereigelände nur nächtigen wollte.
29.06.05

Polizist sprach italienisch...

Erlangen (ots) - Bei einer Unfallaufnahme auf der A 3 am Autobahnkreuz Fürth/Erlangen rastete der 55-jährige Fahrer eines italienischen Lkw aus unerklärlichen Gründen aus.
Er beschimpfte und bedrohte die anwesenden Beamten der Verkehrspolizei Erlangen lautstark und aggressiv auf italienisch, unwissend, dass einer der Beamten perfekt italienisch spricht. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung stürmte der 55-Jährige plötzlich auf einen Polizisten zu, der zu seiner Verteidigung Pfefferspray einsetzte. Der rabiate Trucker wurde festgenommen und zur Dienststelle verbracht.
Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ. Da jedoch ein Drogenschnelltest positiv verlaufen ist, wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Er wird nun wegen Widerstands, Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung sowie Fahrens unter Drogeneinwirkung zur Anzeige gebracht.
29.06.05

Rollerfahrer starb

Schwabach (ots) - Am Montag gegen 17 Uhr kam es auf einer Kreisstraße im Gemeindebereich Gnotzheim, Lkr. Weißenburg-Gunzenhausen, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 66jähriger Motorrollerfahrer getötet und ein 28jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurden.
Der 66-Jährige bog mit seinem Motorroller von einem Flurbereinigungsweg auf die bevorrechtigte Kreisstraße ein und stieß dort mit einem in Richtung Sammenheim fahrenden Motorrad zusammen. Der Motorradfahrer kam nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb schwer verletzt 50 Meter nach der Anstoßstelle im rechten Straßengraben liegen. Der Rollerfahrer wurde nach links von der Fahrbahn geschleudert und blieb dort schwer verletzt im Straßengraben liegen. Beide Fahrer wurden ins Krankenhaus Gunzenhausen eingeliefert. Dort erlag der 66 Jährige kurz nach 23 Uhr seinen schweren Verletzungen.
Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 16.000 Euro.
28.06.05
Anfang ... 987 - 988 - [989] - 990 - 991 ... Ende


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie