Die blitzschnelle Information aus Nürnberg und Mittelfranken


Bankräuber nahm ältere Frau als Geisel ! (Foto)

Nürnberg (ots) - Am Montag gegen 10.30 Uhr hielt sich ein bislang unbekannter Mann vor der Sparkassenfiliale in Nürnberg-Buch auf. Als eine Kundin das Gebäude betrat, folgte er ihr, hielt ihr plötzlich eine Pistole an den Kopf und betrat zusammen mit der Frau den Kassenraum.
Dort warf er eine mitgeführte Plastiktüte über den Tresen und forderte die Angestellten auf, Geld einzupacken. Die Kundin hatte er immer noch in seiner Gewalt. Nachdem er ca. 5.700 Euro erhalten hatte, verließ der Tatverdächtige das Gebäude und flüchtete mit einem grauen Damenfahrrad zunächst in Richtung Metro, bog dann aber nach links in den "Rittersteig" ab. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen, bei denen auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war, blieben bisher ohne Ergebnis. Die ältere Dame, die der Täter als Geisel genommen hatte, steht unter Schock und wird von Angehörigen betreut. Das Fahrrad wurde wenig später unter der Brücke der B 4 im Georg-Ziegler-Weg aufgefunden.
Beschreibung des Täters: Ca. 175 cm groß und schlank. Bekleidet war der Mann mit einem blauen Arbeitsoverall, schwarzen Mokassins und weißen Strümpfen. Er war mit einer Mütze maskiert, die selbst eingeschnittene Sehschlitze hatte. Bewaffnet war der Mann mit einer schwarzen Pistole. Er soll akzentfrei Deutsch gesprochen haben.
Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211- 3333.
Für die Ergreifung des Täters wurde von der Sparkasse Nürnberg eine Belohnung in Höhe von 2.500 Euro ausgesetzt.
18.04.05

Gast niedergestochen !

Nürnberg (ots) - Am Sonntag gegen 4.15 Uhr gerieten in einem Pub Am Plärrer in Nürnberg der Wirt und ein Gast aus noch nicht bekannten Gründen in Streit. Es entwickelte sich daraus eine Schlägerei, an der sich etwa zehn Gäste beteiligten.
Die Auseinandersetzung wurde schließlich auf dem Gehweg vor dem Lokal fortgeführt. Dort stellte man fest, dass ein 36-Jähriger am Bauch blutete. Der herbeigerufene Notarzt diagnostizierte einen Bauchstich und veranlasste die sofortige Notoperation des Mannes. Danach war keine akute Lebensgefahr mehr gegeben. Der Verletzte konnte bisher noch nicht vernommen werden.
Die meisten Gäste sind ebenso wie das Opfer polnische Staatsangehörige. Sie zeigten sich sehr unkooperativ. Trotzdem konnte in der Zwischenzeit der Tatverdächtige ermittelt und um 19.30 Uhr in der Nürnberger Südstadt festgenommen werden. Der 23-Jährige macht bisher keinerlei Angaben zur Sache.
Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Von der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt, weil der Mann in Deutschland keinen Wohnsitz hat. Er wird heute dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.
18.04.05

Tiertransporter stürzt um: Schweine notgeschlachtet

Ansbach (ots) - Nach einem Verkehrsunfall mit einem Schweine-Transporter auf der A 6 mussten in der Nacht zum Montag bei Lichtenau (Lkr. Ansbach) 20 Tiere notgeschlachtet werden.
Gegen 1.45 Uhr geriet der 33-jährige Fahrer in Fahrtrichtung Nürnberg mit seinem Transporter aus Unachtsamkeit aufs Bankett. Der mit 92 Schlachtschweinen beladene Anhänger stürzte um. Nachdem der Anhänger durch einen Bergedienst wieder aufgerichtet wurde, mussten 20 Schweine auf einem nahegelegenen Parkplatz notgeschlachtet werden.
Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand 20.000 Euro Sachschaden.
18.04.05

Tod auf dem Traktor

Schwabach (ots) - Am Montag kurz vor 10 Uhr verstarb ein 81jähriger Mann zwischen Auernheim und Schlittenhart (Lkr. Weißenburg- Gunzenhausen) auf seinem Traktor.
Der 81-Jährige war von Schlittenhart in Richtung Auernheim unterwegs, kam auf der leicht abschüssigen Strecke nach links von der Fahrbahn ab, über eine Böschung hinunter und prallte gegen einen Baum.
Nach ersten Feststellungen erlag der Mann nicht den Unfallverletzungen, sondern einem Herzleiden.
18.04.05

Exhibitionist geschnappt

Nürnberg (ots) - Auf einem Kinderspielplatz am Budapester Platz in der Nürnberger Südstadt trat am Samstag gegen 19 Uhr ein Exhibitionist auf.
Der zunächst Unbekannte stand an einer Bank des Spielplatzes, als drei Zeugen kurze Zeit darauf den Mann bemerkten. Er wandte sich den Personen zu und zeigte sich anschließend in schamverletzender Weise. Danach flüchtete er, konnte aber wenig später von der verständigten Polizei in unmittelbarer Tatortnähe festgenommen werden. Zu den Tatvorwürfen äußert sich der 31-Jährige nicht. Er wird wegen exhibitionistischer Handlungen angezeigt.
Personen, die ebenfalls durch den Mann belästigt worden sind, sollen sich an den Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333 wenden.
18.04.05

Bierlaster umgestürzt

Schwabach (ots) - Am Montag-Morgen gegen 6.15 Uhr kippte auf der BAB A 9, Höhe der Rastanlage Feucht in Richtung München ein Sattelzug, beladen mit 492 Bierfässern, um.
Ein 29-jähriger Kraftfahrer war mit Spezialbieren (irisches Guinnes u.a.) von Norddeutschland in Richtung München unterwegs. Auf Höhe der Rastanlage Feucht, an einer Baustelle, prallte er gegen eine so genannte Schrammwand, hier ist mit Betonelementen die Fahrbahn nach links verschwenkt. Der Sattelzug schaukelte sich auf, räumte die Mittelschutzplanke auf etlichen Metern um und stürzte auf die Seite. Hierbei wurde der 29-jährige Fahrer eingeklemmt. Eine große Zahl der Bierfässer fiel auf die Fahrbahn, ca. 30 Fässer auf die Gegenfahrbahn. Hier wurden 3 Pkw und ein Sattelzug beschädigt, eine Person leicht verletzt.
Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 250.000 Euro. Mit Hilfe eines Autokrans wurde das Führerhaus des Sattelzuges angehoben, nach ca. 1 ½ Stunden konnte der eingeklemmte Lkw-Fahrer befreit werden, er ist leicht bis mittelschwer verletzt und kam in ein Krankenhaus.
Gegen 08.00 Uhr wurde die Mittelschutzplanke an der Unfallstelle geöffnet, so dass der stehende Verkehr, es hat sich bereits ein Rückstau über das AK Nürnberg hinaus gebildet, in Richtung Norden abfließen kann.
Der Verkehr in Richtung Norden läuft derzeit einspurig an der Unfallstelle vorbei, in Richtung Süden rechnet man damit, dass die Fahrbahn erst gegen Mittag wieder geöffnet werden kann.
18.04.05
Anfang ... 1197 - 1198 - [1199] - 1200 - 1201 ... Ende