Die blitzschnelle Information aus Nürnberg und Mittelfranken


Rechte Parolen bei Konzert

Nürnberg. Bei einer Konzertveranstaltung im Nürnberger Stadtteil Ludwigsfeld sollen Musiker rechtsradikale Parolen gegrölt und den "Hitlergruß" gezeigt haben.

Gegen 20 Uhr wurde über Notruf der Polizei mitgeteilt, dass sich vor dem Anwesen einer Jugendkultureinrichtung in der Scharrerstraße mehrere Personen aufhalten sollen, die ebsprechende Parolen riefen.

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen stellten die Beamten von mehreren Personen die Identitäten fest. Schließlich wurden drei Personen als Tatverdächtige ermittelt. Bei den 26, 27 und 28 Jahre alten Leuten handelt es sich nach derzeitigem Ermittlungsstand um Mitglieder einer Musikgruppe, die zuvor als Künstler bei der Konzertveranstaltung auftraten. Im Verlauf des Auftritts soll es ebenfalls zu rechtsradikalen Äußerungen gekommen sein.

Gegen das Trio wird nun wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.
19.07.18

Mädchen (9) starb

Nürnberg. Einen Tag nach einem schweren Verkehrsunfall im Nürnberger Stadtgebiet erlag am Dienstag ein neunjähriges Mädchen seinen schweren Verletzungen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand überquerte das Mädchen am Montag gegen 15.30 Uhr die Fürther Straße etwa auf Höhe des Justizgebäudes. Zeitgleich befuhr ein 48jähriger Mann mit seinem Mercedes die Fürther Straße stadteinwärts.


Der Wagen erfasste das Kind frontal. Das Mädchen erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde durch Notarzt und Rettungsdienst reanimiert und in ein Krankenhaus gefahren.

Am Dienstag starb das Kind in einem Nürnberger Krankenhaus an den Folgen des Verkehrsunfalles.
18.07.18

Autofahrerin (85) starb

Weißenburg. Am Dienstag-Vormittag ereignete sich auf der Staatsstraße 2222 südlich von Pleinfeld ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Frau tödlich verletzt wurde.

Gegen 8.30 Uhr fuhr die 85jährige Seniorin mit ihrem Fiat auf dem Lauterbrunnenweg in südlicher Richtung und wollte in die Staatsstraße 2222 einbiegen. Dabei übersah sie offenbar einen vorfahrtsberechtigten BMW eines 44jährigen Frau, der in Richtung Gunzenhausen fuhr.

Beim Zusammenstoß im Kreuzungsbereich wurde die Seniorin so schwer verletzt, dass sie trotz Reanimation durch den Rettungsdienst noch an der Unfallstelle starb. Der 44jährige Frau wurde verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde zur genauen Klärung der Unfallursache ein Gutachter hinzugezogen. Laut Einschätzung des Gutachters beläuft sich der Sachschaden auf etwa 80.000 Euro.
17.07.18

Steinewerfer gefasst ?

Erlangen. Die Polizei hat möglicherweise die Steinewerfer von der Autobahnbrücke bei Erlangen gefaßt.

Ein Polizeisprecher bestätigt jetzt, daß zwei Tatverdächtige festgenommen wurden. neumarktonline hatte mehrmals über den aufsehenerregenden Fall berichtet.

In der Nacht zum 9.Mai hatten Unbekannte Steine von Autobahnbrücken der A3 und A73 im Bereich Erlangen geworfen.

Die schnell gegründete Ermittlungskommission „EKO Stein" ermittelte mit intensiver Unterstützung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wegen versuchten Mordes.
Am Dienstag solen bei einer Pressekonferenz nähere Einzelheiten zu dem schnellen Ermittlungsergebnis bekanntgegeben werden.
16.07.18

Illegales Autorennen

Nürnberg. Am Samstag kam es in den frühen Morgenstunden zu einem Verkehrsunfall, der sich laut Zeugen wegen eines illegalen Autorennens ereignete.

Kurz nach 1 Uhr fuhren ein roter Golf und ein schwarzer Audi A4 ein Rennen über den Rathenauplatz in nördliche Richtung. Beide Wagen seien mit hoher Geschwindigkeit nebeneinander gefahren, bis zu Beginn der Bayreuther Straße die Fahrbahn wegen einer Baustelle auf eine Spur verengt ist. Dort wollte der auf der rechten Spur fahrende Audi auf die linke Spur wechseln, auf der jedoch der Golf fuhr.


So prallte der Audi auf einen vor der Baustelle abgestellten Mercedes, kam dann von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Bauzaun, mehrere Baustellenleuchten und zwei Steinstapel.

Die drei Insassen des Audi (22, 26 und 28 Jahre) wurden mit Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrer des roten Golf flüchtete.

Die Nürnberger Verkehrspolizei ermittelt nun unter anderem wegen eines verbotenen Autorennens und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.
15.07.18

Bub (11) schwer verletzt

Nürnberg. Am Freitagabend wurde ein elfjähriger Junge bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt.

Gegen 18.30 Uhr fuhr eine 30jährige Frau mit ihrem Auto auf der Schoppershofstraße in südwestliche Richtung. Auf Höhe einer Kindertagesstätte radelte der Junge mit seinem Fahrrad unvermittelt zwischen parkenden Fahrzeug auf die Fahrbahn.

Die Autofahrerin bremste sofort, konnte den Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Der Bub wurde schwer verletzt vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Nach Aussage der Ärzte besteht Lebensgefahr.

Die Autofahrerin blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.
14.07.18
Anfang ... 4 - 5 - [6] - 7 - 8 ... Ende


Telefon Redaktion

Burgis

Link zum Landkreis Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Stadt Neumarkt