Die blitzschnelle Information aus Nürnberg und Mittelfranken


Ladendiebe im Knast

Nürnberg. Am Montagnachmittag sorgten zwei Ladendiebe unabhängig voneinander für Polizeieinsätze in der Nürnberger Innenstadt.

Gegen 13 Uhr fiel dem Ladendetektiv eines Geschäfts in der Karolinenstraße ein Mann auf, der ein hochwertiges Parfüm im Wert von über 200 Euro in seinen Rucksack steckte und ohne zu bezahlen das Weite suchte. Der Detektiv verfolgte den Mann, holte ihn ein und hielt ihn an seiner Jacke fest. Daraufhin begann der Täter um sich zu schlagen, riss sich los und flüchtete erneut.

Im Rahmen der Fahndung konnte der 35-jährige Tatverdächtige durch Polizeibeamte festgenommen werden.

Gegen 15.25 Uhr kam es zu einem weiteren Ladendiebstahl, ebenfalls in der Nürnberger Innenstadt. Der 38jährige Tatverdächtige packte zwei hochwertige Jacken im Wert von rund 600 Euro in seinen Rucksack und wollte das Geschäft verlassen. Dies wurde von einem Ladendetektiv beobachtet, der den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festhielt.

Da beide Männer keinen festen Wohnsitz im Bundesgebiet haben, stellte die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth jeweils Haftantrag.
24.09.19

Fußgänger starb

Nürnberg. Am Montag-Nachmittag ereignete sich im Nürnberger Nordosten ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger tödlich verletzt wurde.

Gegen 16.30 Uhr war ein 52jähriger Mann auf dem Fußweg in der Kalchreuther Straße unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache stolperte der Mann und stürzte die Böschung auf die Fahrbahn hinunter, direkt vor eine Auto.


Der Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und überrollte den Mann. Er wurde so schwer verletzt, dass er trotz Reanimation durch einen Notarzt noch an der Unfallstelle verstarb. Der Autofahrer erlitt einen Schock.
23.09.19

Toter auf der A 3

Erlangen. Am Sonntag-Vormittag ereignete sich auf der Autobahn A 3 bei Tennenlohe ein Verkehrsunfall, bei dem ein Autofahrer tödlich und zwei Personen schwer verletzt wurden.

Kurz vor 11 Uhr fuhr ein 75jähriger Mann mit seinem Wagen zwischen den Anschlussstellen Tennenlohe und Nürnberg-Nord aus noch ungeklärter Ursache auf ein vorausfahrendes Fahrzeug auf. Danach kam sein Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.


Der Fahrer wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Seine 72jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt aus dem Fahrzeug geborgen und in ein Krankenhaus gebracht.

Aus einem weiteren am Unfall beteiligten Fahrzeug, das am Standstreifen angehalten hatte, stieg unvermittelt eine Frau aus und lief über die Fahrbahn, überstieg die Mittelleitplanke und wurde auf der Gegenfahrbahn in Richtung Würzburg von einem Fahrzeug erfasst. Die Frau wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Die A3 war in diesem Bereich in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Nach Abflug des Rettungshubschraubers wurde der Verkehr in Richtung Würzburg am Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.
22.09.19

Vom Traktor überrollt

Ansbach. Am Samstag-Mittag kam es zu einem folgenschweren Unfall bei Detwang, bei dem ein Landwirt von seinem Traktor überrollt und tödlich verletzt wurde.

Kurz nach 12 Uhr wurde Polizei und Rettungsdienst verständigt, da ein Zeuge beobachtet hatte, dass nördlich von Detwang ein Landwirt mit seinem Traktor verunglückt war.


Das Fahrzeug war laut dem Zeugen westlich der Tauber einen steilen Hang hinabgefahren, wobei der Traktor umkippte und den Fahrer überrollte.

Ein Rettungshubschrauber landete am Unfallort, doch der 68jährige Landwirt war so schwer verletzt, dass er trotz Reanimationsmaßnahmen durch einen Notarzt noch vor Ort verstarb. Die Angehörigen werden von einem Notfallseelsorger betreut.
21.09.19

Schmierer machte weiter

Ansbach. Bereits zwischen Februar und März kam es zu mehreren Graffiti-Schmierereien im Ansbacher Stadtgebiet. Der damals ermittelte Tatverdächtige konnte nun bei weiteren Schmierereien auf frischer Tat festgenommen werden.

Der 50jährige Mann hatte auch in den vergangenen Monaten im gesamten Stadtgebiet verschiedenste Schmierereien mit beleidigendem Inhalt gegen Polizeibeamte und Personen des öffentlichen Lebens an unterschiedlichen Gebäuden und Plakatwänden angebracht.


In der Nacht auf Freitagkonnte er auf frischer Tat festgenommen werden.

Die Ansbacher Staatsanwaltschaft erhebt nun Anklage gegen den Mann wegen Beleidigung und Sachbeschädigung.
20.09.19

Frau vermißt (Foto)

Foto zurückgezogen
Nürnberg. Seit Mittwoch-Mittag wird im Ortsteil Schoppershof die 44jährige M. S. vermisst.

Die Frau befand sich zuletzt mit Familienangehörigen im Bereich U-Bahnhof Rathenauplatz und ging dort in einer Menschenmenge verloren. Die Frau ist geistig behindert und dürfte orientierungslos umherirren.


Beschreibung: etwa 150 Zentimeter groß, kräftige Figur, braune Augen, graue, mittellange, lockige Haare, bekleidet mit einer dunkelroten Hose, einem schwarz-weißen T-Shirt, einer Jeansjacke und braunen Schuhen. Sie spricht schlecht deutsch.

Hinweise über den Aufenthalt der Frau bitte an den Polizeinotruf 110 oder jede Polizeidienststelle.

Aktualisierung: Die seit Mitwoch vermisste Frau wurde am Donnerstag-Nachmittag von Passanten wohlbehalten angetroffen. Die Fahndung hat sich somit erledigt.
19.09.19
Anfang ... 2 - 3 - [4] - 5 - 6 ... Ende


Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis