Die blitzschnelle Information aus Nürnberg und Mittelfranken


Zeugen gesucht

Schwabach. Wie berichtet wurde am Karfreitag ein 34jähriger Mann im Stadtteil Eichwasen während eines Streits tödlich verletzt.

Die Schwabacher Kriminalpolizei bittet in diesem Zusammenhang Zeugen, die die Auseinandersetzung der beiden Männer gegen 16.15 Uhr in der Franz-Xaver-Schuster-Straße beobachtet haben, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter Telefon 0911/2112-3333 zu melden.
03.04.18

Polizisten ernteten

Nürnberg. Am Samstagmorgen entdeckten Polizeibeamte eine Aufzuchtanlage für Cannabispflanzen in einer Wohnung im Nürnberger Norden. Ein 39jähriger Mann wurde vorläufig festgenommen.

Die Beamten wurden zunächst gegen 5 Uhr zu einer Ruhestörung in den Nürnberger Stadtteil Gärten hinter der Veste gerufen. Als sie die Wohnung betraten, aus der der Lärm drang, bemerkten sie eine Cannabis-Aufzuchtanlage. Die Beamten stellten die Pflanzen sicher und nahmen den Bewohner vorläufig fest. Der Kriminaldauerdienst sicherte vor Ort Spuren.

Die weiteren Ermittlungen übernahm das Fachkommissariat für Rauschgiftdelikte bei der Kriminalpolizei Nürnberg. Die Beamten leiteten entsprechende Ermittlungsverfahren gegen den Mann ein. Unter anderem muss er sich wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.
02.04.18

Renitenter Disko-Gast

Nürnberg. Am Sonntagmorgen wurde ein 21jähriger Mann in der Adlerstraße in Gewahrsam genommen, nachdem er Sicherheitskräfte verletzt und beleidigt hatte.

Gegen 0.40 Uhr hatte der junge Mann in einer Diskothek einen Gast angepöbelt und wurde von Sicherheitskräften des Hauses verwiesen. Dabei beleidigte er die Sicherheitskräfte und schlug einem 31jährigen Mann mit der Faust ins Gesicht.


Daraufhin ging er zu einer benachbarten Disko und wollte dort Einlass. Hier wurde ihm jedoch der Zutritt verweigert und er begann auch hier die Sicherheitskräfte zu schubsen und zu beleidigen. Nachdem er sich auch gegenüber einer herbeigerufenen Polizeistreife äußerst renitent und aggressiv verhielt, wurde der junge Mann in Gewahrsam genommen.

Dabei leistete der unter Alkohol stehende Mann weiterhin Widerstand gegen die Beamten. Der renitente Diskobesucher wird nun unter anderem wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.
01.04.18

Auto angezündet

Herzogenaurach. Ein Unbekannter zündete am Samstag auf einem Grundstück in Großenseebach ein Auto an.

Gegen 0.40 Uhr bemerkte ein vorbeifahrender Zeuge in der Hauptstraße das brennende Fahrzeug und verständigte über Notruf Polizei und Feuerwehr. Der Wagen konnte durch einen Nachbarn und die Freiwillige Feuerwehr Großenseebach gelöscht werden.

Bei ersten Ermittlungen konnte an mehreren Stellen am Fahrzeug eine brennbare Flüssigkeit entdeckt werden, was den Verdacht auf Brandstiftung nahelegt.
31.03.18

Tödlicher Streit

Schwabach. Am Freitag wurde im Schwabacher Stadtteil Eichwasen ein Mann bei einem Streit tödlich verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen gerieten gegen 16.20 Uhr zwei 34jährige Männer auf offener Straße in einen Streit. Während der Auseinandersetzung in der Franz-Xaver-Schuster-Straße wurde einer der beiden mit einem Messer so schwer verletzt, dass er noch vor Ort verstarb.

Der mutmaßliche Täter ließ sich noch am Tatort widerstandslos festnehmen und wurde zur Polizeiinspektion gebracht.
30.03.18

Granate entschärft

Nürnberg. Am Mittwoch-Nachmittag fanden Bauarbeiter in einer Firma am Nürnberger Hafen eine Sprenggranate aus dem Zweiten Weltkrieg. Am Donnerstag-Vormittag konnte sie entschärft werden.

Ein Radlader hob gegen 16 Uhr mit einer Schaufel Erde die etwa 20 Zentimeter lange Granate ins Freie. Nach Verständigung einer Spezialfirma entschied man sich, sie am Donnerstag-Vormittag vor Ort zu entschärfen. Bis dahin wurde sie gesichert.

Da sich die Granate auf einem weitläufigen Firmengelände ohne anschließende Wohnbebauung befand, wurden am Donnerstag von der Nürnberger Wasserschutzpolizeigruppe entsprechend angepasste Absperrmaßnahmen getroffen. Ein Sprengmeister entschärfte in kurzer Zeit die Granate mit einem Kaliber von 8,8 Zentimeter komplikationslos.
29.03.18
Anfang ... 2 - 3 - [4] - 5 - 6 ... Ende


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie