Die blitzschnelle Information aus Nürnberg und Mittelfranken


Socken-Dieb geschnappt

Nürnberg. Ein Ladendieb wurde am Montagnachmittag im Nürnberger Hauptbahnhof durch eine Streife der Polizei auf frischer Tat ertappt.

Beamte der Bayerischen Polizei beobachteten den Mann gegen 15.30 Uhr, wie er mehrere Socken aus einer Auslage nahm und danach das Geschäft verließ, ohne die Waren zu bezahlen.


Wie sich bei der anschließenden Überprüfung herausstellte, hatte der Mann nicht nur 13 Socken, sondern auch mehrere Haushaltsartikel entwendet und in seinem Rucksack verstaut.

Noch vor Ort wurde der 45jährige Tatverdächtige an die zuständige Bundespolizei übergeben.
30.01.18

Mit Waffe in S-Bahn

Nürnberg. Mit einer täuschend echt aussehender Softairwaffe war ein 31jähriger Mann am Samstagnachmittag in der S-Bahn von Bamberg nach Fürth unterwegs.

Die Bundespolizei wurde von einer Zeugin telefonisch alarmiert, dass in der S-Bahn zwischen den Haltestellen Erlangen und Fürth ein Mann mitfährt, der im Besitz einer Waffe sei und damit im Zug rumhantiere. Als die S-Bahn im Hauptbahnhof Fürth ankam, suchte die Bundespolizei sofort nach dem Mann. Kurze Zeit später konnte er gestellt werden.

Der 31jährige Deutsche gab auf Nachfrage sofort zu, dass sich in seinem Rucksack eine Softairpistole befindet. Außerdem räumte er ein, während der Fahrt den Verschluss der Waffe mehrmals betätigt zu haben. Noch vor Ort wurde die Pistole, die dem äußeren Anschein nach nicht von einer echten Waffe zu unterscheiden war, sichergestellt. Bei der im Anschluss durchgeführten Überprüfung wurde festgestellt, dass die Waffe defekt war. Munition wurde keine aufgefunden.

Die Bundespolizei leitete gegen den Nürnberger ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.
29.01.18

Im Bus betatscht

Nürnberg. Am Samstagnachmittag wurde eine Frau in einem Fernreisebus unsittlich berührt. Ein Mann wurde festgenommen.

Die junge Frau war auf dem Weg von München nach Würzburg. Sie setzte sich in dem Bus neben einen unbekannten Mann. Dieser berührte sie im Verlauf der Fahrt unsittlich, so dass die Frau die Polizei verständigte.


Beim Zwischenstopp am Nürnberger Omnibus Bahnhof nahmen Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte den 28jährigen Mann fest.

Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1200 Euro an.
28.01.18

Einbrecher bei Juwelier

Nürnberg. In der Südstadt kam es in der Nacht auf Freitag zu einem blitzschnellen Einbruch in ein Juweliergeschäft gegenüber der U-Bahnhaltestelle „Aufseßplatz“.

Die noch unbekannten Täter schlugen gegen 2.35 Uhr die Schaufensterscheibe des Juweliers in der Wölckernstraße ein und räumten innerhalb kürzester Zeit einen Teil der Schmuckauslage aus. Der genaue Wert und die Anzahl der entwendeten Schmuckstücke ist noch unklar.

Hinweise an den Kriminaldauerdienst unter Telefon 0911/2112-3333.
27.01.18

Mann vermißt (Foto)

Foto zurückgezogen
Ansbach. Seit Mittwochabend wird der 75jährige Hermann D. aus Leutershausen vermisst.

Der Mann besuchte zu diesem Zeitpunkt ein Brauhaus im Leutershauser Ortsteil Jochsberg. Von dort machte er sich gegen 21 Uhr mit seinem Fahrrad (E-Bike der Marke „Raleigh, Farbe: schwarz) auf den Weg zu seinem etwa vier Kilometer entfernten Wohnhaus in Leutershausen. Seitdem wird er vermisst.

Die polizeilichen Suchmaßnahmen, bei denen auch ein Polizeihubschrauber, Personensuchhunde und Boote zum Einsatz kamen, führten bislang nicht zum Auffinden des Vermissten und seines Fahrrades. Es ist nicht auszuschließen, dass sich Hermann D. in hilfloser Lage befindet.

Beschreibung: 75 Jahre alt, 160 bis 165 Zentimeter groß, normale Statur, graues Haar. Er trug zuletzt einen türkisfarbenen Anorak und möglicherweise eine braune Schirmmütze. Das schwarze E-Bike der Marke „Raleigh“ hat einen tiefen Einstieg.

Hinweise an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter Telefon 0911/2112-3333.

Aktualisierung: Der Mann wurde am 6.Februarvon Tauchern der Bayerischen Bereitschaftspolizei tot in einem Gewässer nahe Ansbach aufgefunden. In der Nähe fanden die Taucher vor kurzem auch das Fahrrad des Mannes. Hinweise auf Fremdverschulden liegen nicht vor
26.01.18

Junge Frau belästigt

Nürnberg. Ein Unbekannter hat am frühen Mittwochabend eine junge Frau in Nürnberg-Röthenbach belästigt.

Die Frau begegnete dem Täter gegen 18 Uhr in der Dombühler Straße. Sie war zu Fuß auf Höhe des dortigen Einkaufszentrums unterwegs und wurde von dem Mann vollkommen unvermittelt und in schamverletzender Weise angefasst.

Beschreibung des Mannes:
  • etwa 180 bis 190 Zentimeter groß, 30 bis 35 Jahre alt, schlank, möglicherweise Osteuropäer. Zur fraglichen Zeit mit einer grauen Jeans, einer dunkelgrauen Mütze und schwarzen Turnschuhen bekleidet
Hinweise an den Kriminaldauerdienst unter Telefon 0911/2112-3333.
25.01.18
Anfang ... 2 - 3 - [4] - 5 - 6 ... Ende


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie