Die blitzschnelle Information aus Nürnberg und Mittelfranken


Mann vermisst (Foto)

Nürnberg. Seit Samstag wird der 69jährige Klaus L. aus Nürnberg vermisst.

Nach derzeitigen Erkenntnissen verließ der Mann gegen 12 Uhr die Wohnung eines Verwandten in Amberg, um mit dem Zug zurück nach Nürnberg zu fahren. Seitdem ist er unbekannten Aufenthalts.

Möglicherweise befindet sich der Vermisste in hilfloser Lage. Er ist auf Medikamente angewiesen. Auch kann ein Unglücksfall nicht ausgeschlossen werden. Die durchgeführten polizeilichen Ermittlungen verliefen bislang ergebnislos.

Personenbeschreibung:
  • 190 Zentimeter groß und schlank. Der hagere Brillenträger hat weiße kurze Haare und trägt einen Oberlippenbart. Sein linker Arm ist gelähmt. Über seine Bekleidung ist nichts bekannt.
Hinweise an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter Telefon 0911/21123333 oder an den Polizeinotruf 110.
03.07.17

Falscher Polizist

Nürnberg (ots) Bereits am Freitagnachmittag wurde ein Senior Opfer eines Trickbetrügers. Der Täter erlangte als vermeintlicher Polizeibeamter Zugang zur Wohnung des 80jährigen Mannes.

Der Täter klingelte kurz nach 15 Uhr bei dem Rentner in der Velburger Straße. Dabei gab der falsche Kriminalbeamte an, dass festgenommene Einbrecher in ihrer Vernehmung angegeben haben sollen, Wertgegenstände des Wohnungsinhabers entwendet zu haben. Aus diesem Grund ließ sich der Täter die Aufbewahrungsorte von Bargeld und Schmuck zeigen.


Durch Ablenkung gelang es dem Betrüger letztlich, Bargeld, Schmuck und eine Münzsammlung im Wert von insgesamt fast 4000 Euro zu entwenden.

Täterbeschreibung: etwa 45 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß, schlank, sprach hochdeutsch, trug einen dunklen Anzug mit weißem Hemd und blauer Krawatte.

Hinweise an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter Telefon 0911/2112-3333.
02.07.17

Überfall auf Joggerin

Zirndorf (ots) Am Samstagmorgen kam es in Zirndorf zu einem sexuellen Übergriff auf eine Joggerin.

Die Frau joggte gegen 7.30 Uhr im Bereich der Weinbergstraße, als sie von dem bislang unbekannten Täter in sexuell motivierte Absicht angegangen und unsittlich berührt wurde. Durch laute Schreie konnte die Joggerin den Unbekannten in die Flucht schlagen.

Täterbeschreibung:
  • etwa 25 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß, schlanke Figur; Der Täter war vom Opfer bereits kurz vor der Tat mit einem Fahrrad gesehen worden.
Die Kriminalpolizei Fürth bittet in dieser Angelegenheit um Hinweise.unter Telefon 0911/2112-3333.
01.07.17

Mann vermisst (Foto)

Foto zurückgezogen
Nürnberg (ots) Die Kriminalpolizei Nürnberg bearbeitet zurzeit den Vermisstenfall J. C. aus Nürnberg. Der 59jährige Mann ist seit dem 21.Juni unbekannten Aufenthalts.

Der Mann verließ an diesem Vormittag sein Pflegeheim im Nürnberger Stadtteil Großreuth bei Schweinau. Seitdem fehlt von ihm jede Spur. Er ist schwer erkrankt und auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen. Bisher veranlasste Maßnahmen der Nürnberger Vermisstenstelle blieben ohne Erfolg.

Der vermißte Mann ist mit 160 Zentimetern sehr klein, hat blondes, grau meliertes, zu einem Seitenscheitel gekämmtes Haar, ein rundes Gesicht, blaue Augen und dünne Lippen. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens trug er eine blaue Jeans und ein orangefarbenes, langes Hemd.

Hinweise auf den Aufenthaltsort des Mannes nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter Telefon 0911/2112-3333 oder jede andere Polizeidienststelle sowie der Polizeinotruf 110 entgegen.

Aktualisierung: Am Samstag konnte der als vermisst gemeldete Mann von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost angetroffen werden. Ein Zeuge hatte der Polizei den entscheidenden Hinweis auf den Aufenthaltsort des Vermissten gegeben.
30.06.17

Falscher Bombenalarm

Neustadt a. d. Aisch (ots) Die Bedrohungslage an einem Schulzentrum hat am Donnerstag zu einem umfangreichen Polizeieinsatz geführt. Wegen der konkreten Drohung eines Unbekannten mussten insgesamt zwei Schulen geräumt werden.

Die Schulleitung der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule informierte die Polizei kurz nach 7:15 Uhr über eine E-Mail, in der dem Schulzentrum in der Comeniusstraße eine Explosion angedroht wurde. Aus diesem Grund wurde kurz nach Unterrichtsbeginn sowohl mit der Räumung der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule wie auch des unmittelbar benachbarten Friedrich-Alexander-Gymnasiums begonnen.

Die insgesamt etwa 2000 Schüler wurden vorübergehend in der nahegelegenen Markgrafenhalle sowie dem Landratsamt untergebracht. Die Räumungen liefen nach bestehenden Notfallplänen ab. In diesem Zusammenhang kam es weder zu verletzten Personen, noch zu anderweitigen Zwischenfällen.

Beamte einer Einsatzhundertschaft suchten anschließend das gemeinsame Gelände der beiden betroffenen Schulen ab. Dabei kamen auch Sprengstoffsuchhunde zum Einsatz. Im Rahmen der Suche wurden keine sprengstoffverdächtigen Gegenstände gefunden.

Die Polizei beendete ihre Einsatzmaßnahmen an den beiden Schulen um 12:15 Uhr. Der Schulunterricht wurde nicht mehr fortgesetzt. Die Kriminalpolizei Ansbach hat strafrechtliche Ermittlungen gegen den bislang unbekannten Urheber der Bombendrohung eingeleitet.
29.06.17

Raubüberfall geklärt ?

Erlangen (ots) Ein Raubüberfall auf ein Lottogeschäft am 30.Mai scheint aufgeklärt zu sein. Beschuldigt ist ein 17jähriger Bursche, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth am Dienstag in Untersuchungshaft kam.

Der junge Mann geriet im Zuge der umfangreich geführten Ermittlungen in den Fokus des zuständigen Fachkommissariats der Kripo Erlangen und gilt nunmehr als dringend tatverdächtig. Ihm wird vorgeworfen, am Nachmittag des 30.Mai versucht zu haben, bewaffnet das Lottogeschäft in der Südlichen Stadtmauerstraße auszurauben.

Noch schweigt der junge Mann zu den Vorwürfen. Die Beweislast spricht jedoch gegen ihn und führte am Dienstag zu seiner Festnahme.
28.06.17
Anfang ... 2 - 3 - [4] - 5 - 6 ... Ende


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie