Die blitzschnelle Information aus Nürnberg und Mittelfranken


Fleisch-Laster brannte aus

Freystadt.(ots) - Am Donnerstag gegen 21 Uhr bemerkte auf der Münchner Autobahn ein 53jähriger Lkw-Fahrer aus dem Raum Rosenheim, dass sein mit Putenfleisch beladener Lkw im Motorraum zu brennen beginnt. Geistesgegenwärtig hielt er kurz vor der Anschlussstelle Allersberg in Richtung Berlin an und konnte noch seinen Anhänger abkoppeln. Zwischenzeitlich brannte das Führerhaus lichterloh.
Die Feuerwehren Allersberg, Hilpoltstein und Umgebung konnten den brennenden Lkw nicht mehr retten, er brannte völlig aus. Es entstand ein Sachschaden von über 100.000 Euro. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.
Brandursache dürfte ein technischer Defekt im Bereich des Motorraums gewesen sein. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten waren zwei Fahrstreifen in Richtung Berlin für mehrere Stunden gesperrt. Es bildete sich ein längerer Stau.
17.06.05

Zwei Schwerverletzte

Gunzenhausen (ots) - Am Freitag gegen 6.40 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße Treuchtlingen-Gunzenhausen in Höhe Wettelsheim ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 52jähringer Treuchtlinger war mit seinem Audi A 4 in Richtung Treuchtlingen unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem Schotter- Lkw (22 Tonnen) aus dem Gemeindebereich Heidenheim zusammen.
Der 52-jährige Pkw-Fahrer wurde eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr befreit werden. Mit schweren Verletzungen wurde er von einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Ingolstadt geflogen. Seine 50jährige Ehefrau, die auf dem Beifahrersitz saß, wurde ebenfalls schwer verletzt. Der 52jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 60.000 Euro. Die Staatsstraße war drei Stunden gesperrt.
17.06.05

Sechs Meter abgestürzt: Bub hatte Schutzengel

Nürnberg (ots) - Am Freitag gegen 11.30 Uhr stürzte ein dreijähriger Junge im Stadtteil Nürnberg/Herpersdorf aus einem Fenster der elterlichen Wohnung. Obwohl die Mutter anwesend war, gelang es dem Kleinkind, ein Fenster zu öffnen. Anschließend fiel es aus etwa sechs Metern Höhe auf eine Rasenfläche.
Mit leichten Verletzungen wurde der Junge vorsorglich in ein Nürnberger Klinikum eingeliefert.
17.06.05

Tragische Abi-Feier: Junger Mann starb !

Neustadt/Aisch (ots) Bei einem tragischen Unfall während einer Abiturfeier starb am Donnerstag ein junger Mann. Ein 19jähriges Mädchen wurde schwer verletzt.
Wie alljährlich fand dort ein Umzug des aktuellen Abiturjahrganges mit Traktoren und Anhängern statt. Die stets gleiche Wegstrecke führte auch durch die Bahnhofstraße und dann nach links in die Karl- Eibl-Straße (B 470). Es handelte sich um zwei landwirtschaftliche Zugmaschinen mit jeweils zwei Anhängern. Darauf befanden sich die Abiturienten.
Gegen 11.10 Uhr fuhr das erste Zugfahrzeug an der genannten Einmündung bei Grünlicht an und bog nach links ab. Auf dem ersten Anhänger befanden sich 15 Personen, auf dem hinteren 21 Personen. Das Zugfahrzeug wurde von einer 21-jährigen Abiturientin gesteuert, das folgende Gespann von deren 52-jährigen Vater.
Nach dem bisherigen Ermittlungsstand kam durch das Anfahren Bewegung in die Personengruppe in Richtung der Heckplanke des Anhängers, die im oberen Bereich durch ein Brett gesichert war. Das Brett brach durch und drei junge Leute stürzten zwischen die beiden Anhänger auf die Fahrbahn. Ein 20-Jähriger konnte sich offensichtlich noch zur Seite hin abrollen. Er erlitt leichtere Bauchverletzungen. Ein 19- jähriges Mädchen geriet unter ein Vorderrad des zweiten Anhängers und erlitt Knochenbrüche. Sie musste schwerverletzt ins Krankenhaus Neustadt/Aisch eingeliefert werden. Ein 20-jähriger Abiturient geriet vermutlich unter ein Hinterrad des zweiten Anhängers und wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.
An der Unfallstelle waren neben zahlreichen Rettungskräfte auch ein Rettungshubschrauber eingesetzt. Um die Abiturienten kümmerten sich neun Notfallseelsorger aus den Landkreisen Neustadt/Aisch, Kitzingen und Fürth. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ein Sachverständiger hinzugezogen.
16.06.05

Straßenbahn beschädigt

Nürnberg (ots) - Am Mittwoch gegen 20.45 Uhr trat ein 18jähriger Nürnberger aus Verärgerung darüber, dass er die Straßenbahn nicht mehr rechtzeitig erreicht hatte, an der Haltestelle Am Hallertor in Nürnberg die elektronische Tür einer Straßenbahn ein. Er konnte nach sofort eingeleiteter Fahndung in unmittelbarer Tatortnähe festgenommen werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro. Der Mann wird wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung zur Anzeige gebracht
16.06.05

Junges Mädchen belästigt

Unbekannter Exhibitionist aufgetreten Nürnberg (ots) - Am letzten Samstag gegen 14.45 Uhr befand sich eine 16jährige Schülerin auf dem Nachhauseweg in der Otto-Bärnreuther-Straße im Nürnberger Stadtteil Langwasser. Plötzlich trat aus einem Gebüsch ein unbekannter Mann und zeigte sich der Geschädigten in schamverletzender Weise. Anschließend flüchtete er in Richtung Bertolt-Brecht -Straße.
Der unbekannte Mann war ca. 30 - 35 Jahre alt, ca. 170 - 180 cm groß, trug kurze helle Haare und hatte eine kräftige Figur.
Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211- 3333.
16.06.05
Anfang ... 1141 - 1142 - [1143] - 1144 - 1145 ... Ende